Regularien Schweizer Krimipreis 2021

Der Schweizer Krimipreis wird 2021 zum ersten Mal verliehen. Er steht Autor*innen in allen Landessprachen offen und ist in Summe mit 10'000 CHF dotiert. Preisverleihung ist am Samstag, 18.09.2021 auf dem Krimifestival Grenchen.

Der Schweizer Krimipreis dient der Förderung der Autorinnen und Autoren, die aus der Schweiz stammen oder dort wohnen. Der Preis wird für ein Werk in einer der Landessprachen vergeben. Er ist in Summe mit 10000 CHF dotiert und wird alle zwei Jahre verliehen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Autorinnen und Autoren, die entweder einen Wohnsitz in der Schweiz haben, in der Schweiz geboren sind oder das Schweizer Staatsbürgerrecht besitzen.

Aktuelle Vorstände des Vereins Krimi Schweiz, Jurymitglieder und deren Angehörigen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Jeder teilnahmeberechtigter Autor/Autorin darf ein eigenständiges Werk einreichen, Mehrfacheinsendungen werden nicht berücksichtigt. Verlage und Selfpublisher dürfen ebenso einreichen, jedoch ebenso pro Autor/Autorin nur ein Werk. Gemeinschaftswerke von mehreren Autoren dürfen ebenso eingereicht werden, sofern es sich nicht um eine Anthologie handelt. Das Werk muss zwischen 01.01 2020 und 31.03.2021 erstmalig entweder in deutscher, französischer, italienischer, rätoromanischer Sprache oder in Mundart veröffentlicht worden sein.

Teilnahmeberechtigt ist Kriminalliteratur aller Genres. Krimifremde Genres, Sachbücher, Biografien, Essays, Reportagen oder sonstige nicht literarische Texte sind nicht zugelassen.

Die Einreichungsfrist beginnt am 01.02.2021 und endet am 15.04.2021. Die Werke müssen in fünffacher Ausfertigung an die unten angegebene Kontaktadresse versendet oder dort abgegeben werden. Bitte kein Versand per Einschreiben. Es werden nur Einsendungen berücksichtigt, die in der Einreichungsfrist versendet wurden (Poststempel).

E-Books sind teilnahmeberechtigt, müssen jedoch ausgedruckt und geleimt/geheftet versendet werden. Hörbücher müssen als CD angeliefert werden.

Bis 31.07.2021 nominiert die Jury aus den Einsendungen sieben Werke, aus denen der Gewinner und die beiden Nächstplatzierten bestimmt werden. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 5000 CHF, der Zweitplatzierte 3000 CHF, der Dritte 2000 CHF.

Der Gewinner oder die Gewinnerin des Schweizer Krimipreises hat das Recht, im Folgejahr der Jury anzugehören.

Nominierte Autoren/Autorinnen sollten an der Preisverleihung am Samstag, 18.09.2021 im Rahmen des Grenchener Krimifestivals teilnehmen und bestätigen ihre Teilnahme nach Nominierung. Falls sie nicht teilnehmen können entsenden sie einen Vertreter oder eine Vertreterin.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Jury unter der Mailadresse tatort@schweizer-krimipreis.ch.

Kontaktadresse Einsendungen: Thomas Kowa, Niesenweg 19, 3125 Toffen.

Il bando e il regolamento in lingua italiana si possono scaricare qui: